Tayfun - Personal Trainer aus Berlin

Personal Trainer Tayfun aus BerlinHallo mein Name ist Tayfun und ich bin Personal Trainer und Ernährungsberater in Berlin. Ich trainiere persönlich mit Ihnen, erstelle Trainingspläne und gebe Ihnen Tipps zur Ernährung.

Bereits mit 14 Jahren habe ich regelmässig Sport getrieben. Erst fing es an mit Kampfsportarten, wie Judo, Tae-Kwon-Do oder Kickboxen, später dann habe ich auch mit Fitness begonnen. Das habe ich ganze 6 Jahre lang gemacht. Nach einer kurzen Pause begann ich mit Krafttraining und habe durch das Fitnessstudio Personal Training kennengelernt. Heute gebe ich als lizenzierter Personal Trainer meine Erfahrungen an Sie weiter.

In diesem Blog findet Ihr ein paar Beiträge zum Thema Sport, gesunde Ernährung und alles was zu einer gesunden Lebensweise dazu gehört. Vielleicht ist der ein oder andere spannende Artikel für euch dabei. Ihr könnt euch aber auch gern an mich persönlich wenden.

Probetraining mit Personal Trainer in Berlin Rückruf vereinbaren


Die letzten Artikel aus unserem Blog finden Sie hier:

EMS Training Berlin

EMS Gerät miha Bodytec
Foto: Tayfun Berlin Personal Trainer
EMS ist die Kurzbezeichnung für elektrische Muskelstimulation.

Ihren Ursprung hat die EMS in der Physiotherapie, wo sie vor allem in der Rehabilitation zum Muskelaufbau eingesetzt wird. Muskeln bilden sich zurück, werden sie nicht ausreichend betätigt.

Typische Ursachen hierfür sind außer Verletzungen sowie längerer Bettlägerigkeit moderne Lebensgewohnheiten. Lange Arbeitszeiten lassen häufig wenig Zeit für Sport, hinzu kommt das viele Sitzen im Beruf, der Freizeit und unterwegs im Auto.

Nach den Reha-Kliniken entdeckten Leistungssportler die elektrische Muskelstimulation für sich. Anschließend dauerte es nicht mehr lange bis zum Elektromuskeltraining im Alltag von Privatpersonen. weiterlesen >>


Fit mit Crosstraining

Mann und Frau joggen durch den Park
Foto: djd/Runners Point Warenhandelsgesellschaft mbH
(mpt). Crossfit, der neue Trendsport aus den USA, verbindet Trainingselemente aus Leichtathletik, Gewichtheben und Turnen. Viele Crossfit-Boxen in Deutschland bieten Einsteiger- und Schnupperkurse an. Die Übungen sollten möglichst unter der Anleitung eines geschulten Trainers ausgeführt werden, um Verletzungen zu vermeiden.

Für ein Crosstraining zu Hause haben die Laufexperten von Runners Point ein "Workout auf der Treppe" entwickelt. Jeder sollte allerdings nur so intensiv trainieren, wie es die persönliche Fitness zulässt.

Crosstraining ist effektiv und sehr abwechslungsreich. Im Trend liegt besonders eine Form dieses Sports: Crossfit. Kenner behaupten, es sei das härteste Workout der Welt. Dieser Beitrag informiert Sie darüber: weiterlesen >>


Hobbysportler: Tipps fürs Training

Mann und Frau joggen durch den Park
Foto: djd/Traumeel/thx
(mpt). Völlig gleich, ob Sommerhitze oder Schneematsch: Immer mehr Menschen schlüpfen regelmäßig in ihre Laufschuhe und drehen ihre Runden in der Natur. In Deutschland gehört Joggen zu den gefragtesten Ausdauersportarten und jeden Tag schließen sich neue Läufer an - schließlich kann man immer und überall laufen. Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich allerdings auch andere saisonale Freiluftsportarten wie Radfahren, Walken, Wandern oder Inlineskating. Der Trend zum Sport an der frischen Luft ist auch ganz im Sinne von Sportmedizinern, die zwei bis drei Mal wöchentlich zu 30 Minuten Bewegung raten, um so die Muskulatur und das Herz-Kreislauf-System zu trainieren. Allerdings sollte man dabei stets mit Bedacht vorgehen, denn ein Schnellstart oder ein zu hohes Trainingspensum belasten einen untrainierten Körper ungemein. Zu den typischen Überlastungsbeschwerden gehören Verhärtungen und Muskelkater, aber auch falsche Bewegungsabläufe können zu schmerzhaften Verletzungen wie Zerrungen führen. Ob Hobby- oder Profisportler - für alle gilt deshalb als oberstes Gebot ein gutes Aufwärmprogramm zum Trainingsbeginn, denn viele Sportverletzungen lassen sich auf eine mangelhafte "Betriebstemperatur" des Körpers zurückführen. weiterlesen >>


Joggen bei Regenwetter

2 Frauen joggen entlang der Spree in Berlin
Foto: djd/Runners Point Warenhandelsgesellschaft mbH
(mpt-13/51) Sobald es draußen kalt und nass wird, können sich manche Läufer kaum noch motivieren. Anderen wiederum bringt es Spaß pur, durch Pfützen zu rennen. Und wenn die Schuhe "vor Dreck stehen", ist das Training für sie richtig gut gewesen. Auch Triathlet Martin Maasackers findet Laufen im Regen toll. Der 34-jährige Laufexperte von Runners Point hält zahlreiche gute Tipps für die nasskalte Jahreszeit bereit.

Schmuddelwetter hat auch seine Vorzüge: "Die kühlenden Regentropfen halten mich frisch", freut sich Massackers. "Und wenn ich Pfützen überspringe, aktiviere ich damit meine Muskeln besonders intensiv." Im Anschluss empfiehlt er eine wärmende Dusche. weiterlesen >>


Kostenloses & unverbindliches Probetraining

In unserem kostenlosen Probetraining mit Ihrem individuellen, ausgezeichneten Personal Trainer lernen Sie die Vorzüge eines persönlichen Trainings kennen!

Wussten Sie schon?
9 von 10 Menschen wollen mehr für Ihre Gesundheit tun!

Ja, ich möchte ein kostenloses & unverbindliches Personaltraining anfordern!